Die Sorge vor Altersarmut ist groß

Das Thema Altersarmut wird immer präsenter. Gemäß einer Studie der MetallRente GmbH, einer gemeinsamen Einrichtung der Organisationen Gesamtmetall und IG Metall, haben 78% der befragten 17- bis 27-Jährigen Angst vor Altersarmut. Werden zu diesem Thema nur Frauen befragt, sind es sogar 84%! Vor dem Hintergrund der trotz der Corona-Krise wiederanlaufenden Konjunktur sind dies alarmierende Ergebnisse. Die aktuell vergleichsweise hohe Inflation führt dazu, dass Nominalforderungen wie beispielsweise Rentenforderungen über den Zeitverlauf an Kaufkraft verlieren.

Das Ergebnis dieser Befragung deckt sich teilweise mit der aktuellen Situation, in der viele Rentner, insbesondere mit unterbrochenen Erwerbsbiografien, eine sehr geringe Rente erhalten, von der sie kaum ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Den Link zu der o.g. Untersuchung erhalten Sie HIER.

Dieses Problem lässt sich durch folgende Optionen lösen:

  • Rentner sind erwerbstätig
  • Auswanderung in Regionen mit einem nidriegeren Preisniveau, in denen sie mit ihrer nominellen Rente eine höhere Kaufkraft erhalten.

Für diejenigen, die gerne nach Bulgarien auswandern möchten, bieten wir Ihnen eine seriöse Zusammenarbeit an. Kontaktieren Sie uns gerne!

 

 

Tags

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.